landtag

Firmenbesuch bei IsoBouw mit Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann

Auf meine Einladung besuchte der Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, die Firma IsoBouw in Trebbichau/Micheln.


Neben dem Werksleiter, Herr Gunnar Schubert und dem Geschäftsführer, Christian Grimm, hatte ich den SPD-Kandidaten zur Kreistagswahl, Karsten Todte, ebenfalls eingeladen.
Herr Schubert stellte in einer Präsentation das Werk und in erster Linie die dort hergestellten Produkte vor. Hier gab es sehr viele Ansatzpunkte, die im Bereich der Dämmstoffe höchst interessant sind. So wurde zum Beispiel ein Testversuch zur Brennbarkeit gezeigt, wo wir, einigermaßen überrascht, feststellten, dass richtig verarbeitete Dämmstoffe fast nicht brennbar sind. Ebenso war das Thema Recycling und energetische Verwertbarkeit von Belang, wo ebenfalls einige Bedenken abgebaut werden konnten.

Zur anschließenden Werksbesichtigung konnten wir die Produktionsprozesse besichtigen und auch eine kleine Zeitreise erleben. Dort sind neben hochmodernen Anlagen teilweise noch die alten Maschinen zu sehen, mit denen zum Teil bereits vor 40 Jahren produziert wurde.

Natürlich war der Standortfaktor ein Thema, da im ländlichen Bereich die größeren Industriebetriebe eher rar zu finden sind und die Region selbstverständlich im Arbeitsmarktbereich von Werken wie der IsoBouw GmbH stark profitiert. Im Fortgang des Gesprächs wurden auch Fördermöglichkeiten des Landes diskutiert. Auch hier kristallisierte sich heraus, dass weitere Investitionen in den Standort zukünftig realisiert werden sollen. Das Werk in Trebbichau/Micheln ist eines der wenigen Werke in der über Deutschland hinaus aufgestellten Unternehmensgruppe, welches dazu die notwendigen Platzkapazitäten vorweisen kann.

isobouwisobouwisobouw 1 20191014 1716701120