landtag

Eröffnung der 300. Partnerschaft für Demokratie mit Bundesministerin Franziska Giffey

Nach den dramatischen Ereignissen im Herbst letzten Jahres in Köthen ehrte am heutigen Tage die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Dr. Franziska Giffey, das Engagement der Köthenerinnen und Köthener in dieser Zeit und die Aktivitäten gegen Rechts in unserer Stadt.

Sie übergab im Beisein der stellvertretenden Ministerpräsidentin und Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Frau Petra Grimm-Benne, an den Köthener Oberbürgermeister Bernd Hauschild die Gründungsurkunde der 300. Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Diese Partnerschaft ist mit einem Finanzvolumen von 110.000€ ausgestattet und unterstützt Projekte zur Demokratieförderung nun auch in Köthen. Koordiniert wird die Förderung durch Maik Salge und dem Begleitausschuss der Partnerschaft. Mit tatkräftiger Unterstützung der Hochschule Anhalt, der Bevölkerung und einigen Vereinen, so auch der 1. Köthener Karnevalsgesellschaft KUKAKÖ 1954 e.V., war ein herausragendes Beispiel die Malaktion auf dem Köthen Marktplatz im Vorfeld einer rechten Demonstration.

Der OB und die Bundesministerin sowie die Landesministerin stellten in ihren Ansprachen den hohen Stellenwert dieses Engagements heraus.

Im Vorfeld der Übergabe besuchte ich im Beisein der beiden Ministerinnen auf Einladung den Internationalen Studentenclub der Hochschule Anhalt. Im Gespräch mit Studentinnen und Studenten verschiedenster Nationen sowie dem Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Jörg Bagdahn, fand ein reger Austausch über den Studienstandort Köthen, seine Studienbedingungen und das Wohlfühlklima in der Stadt Köthen statt.

partnerschaft fuer demokratie 8 20190417 1522486712partnerschaft fuer demokratie 6 20190417 1060187166studentenclub 1 20190417 1007057140