landtag

Aktuelles

Neujahrsempfang und Wahlkreisbüroeröffnung
12-01-2018

Neujahrsempfang und Wahlkreisbüroeröffnung

Am 11.01.2018 lud ich zum Neujahrsempfang und meiner Wahlkreisbüroeröffnung in die Joachimiallee 2 in Köthen.

„Alternativ rustikal“, also ohne großen Reden, war das Motto, dem zahlreiche Gäste folgten. Bei Kaffee und Kuchen, im Verlauf des Nachmittags dann bei Grillwurst und Glühwein, konnten wir bisherige Verbindungen, z.B. mit den anwesenden Mitgliedern vom Kreisvorstand des Salzlandkreises, pflegen und die ein oder andere neue anstoßen. Zusammen ein rundum gelungenes Fest als Start in das neue Jahr.

https://spd-anhalt-bitterfeld.de/neujahrsempfang-und-wahlkreisbueroeroeffnung/

NJE Büroeröffnung

NJE Büroeröffnung

Landesparteitag der SPD in Wernigerode
14-01-2018

Landesparteitag der SPD in Wernigerode

Vom 12.-13.01.2017 fand unser Landesparteitag in Wernigerode statt. Natürlich war der Kreisverband Anhalt-Bitterfeld mit einer Delegation vor Ort, um hier unsere Ziele und Wünsche anzusprechen. Viele Anträge galt es in den 2 Tagen zu bearbeiten, Arbeitsparteitag ist das richtige Stichwort. Zu Gast war unser geschäftsführender Außenminister Sigmar Gabriel, der eine sehr pragmatische Sicht auf die Sondierungen warf und eine Aufnahme von Koalitionsgesprächen empfahl. 

Überlagert durch die GroKo-Debatte fand die Wahl unseres neuen Landesvorstandes statt. Burkhard Lischka wurde mit 97% der Stimmen als Landesvorsitzender wiedergewählt. Erfreulich für unseren Kreisverband ist, dass unser Kandidat und Kreisvorstandsmitglied Karsten Todte in den Landesvorstand gewählt wurde. Etwas frischer Wind tut immer gut, insgesamt sind 6 Vorstandsmitglieder neu im Landesvorstand.

Wir wünschen allen Mitgliedern des LaVo alles Gute, viel Erfolg und wünschen uns ein offenes Ohr für die anstehenden Herausforderungen, auch im Hinblick auf die 2019 bevorstehenden Kommunalwahlen.

https://spd-anhalt-bitterfeld.de/landesparteitag-in-wernigerode/

LPT Wernigerode

Arbeitsbesuch von Katrin Budde im Köthener Schloss
09-02-2018

Arbeitsbesuch von Katrin Budde im Köthener Schloss

Einer der ersten Termine als frisch gebackene Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Bundestag führte Katrin Budde in das Köthener Schloss. Themen waren bei dem Treffen sowohl die laufende Sanierung des Schlosses und der geplante Bau der Anhalt-Tourist-Information als auch die konzeptionelle Untersetzung der weiteren Nutzung des Komplexes, vor allem in musealer Hinsicht.

http://www.bachstadt-koethen.de/neuigkeiten/katrin-budde-besucht-das-k%C3%B6thener-schloss

Arbeitsbesuch K. Budde im Schloss

„Mormels Politischer Frühschoppen“
27-02-2018

„Mormels Politischer Frühschoppen“ –25.02.2018

Am Sonntagvormittag trafen sich auf Einladung von Ronald Mormann, Mitglied des Landtages, interessierte Genossinnen und Genossen im KUKAKÖ-Vereinsheim in Köthen zu „Mormels Politischer Frühschoppen“.

Ronald Mormann begrüßte die Anwesenden: "Als ich vor 20 Jahren in unsere SPD eingetreten bin, gab es ein Veranstaltungsformat, welches ich damals als wichtige Möglichkeit erlebte, dass Sozialdemokraten untereinander ins Gespräch kommen, um politisch zu diskutieren und sich auszutauschen.

Quartalsweise an einem Sonntag - vormittags im Kaminzimmer des damaligen Theatertreffs - trafen wir uns in lockerer Runde, um den Bogen von der Kommunal-über die Landes-bis hin zur Bundespolitik zu spannen.

Urgesteine unserer Köthener SPD, wie die Stadtratslegenden Herbert Kühnel oder Günther Hoppe, hielten nicht mit ihrer Meinung hinter dem Berg und es war spannend, wie sie ihre Lebenserfahrung in ihre Argumentationen einbanden und uns damals noch Unerfahrene an den Begründungen ihrer hinterfragten kommunalpolitischen Entscheidungen teilhaben ließen.

Leider ist diese Veranstaltung bereits vor vielen Jahren eingeschlafen und mit dem Abriss unseres altehrwürdigen Theaters auch an alter Stätte nicht mehr realisierbar.“

Mit seinem Einzug in den Landtag hatte Ronald Mormann bereits angekündigt, diese Tradition wieder aufleben zu lassen.

Als prominenter Gast war Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, extra aus dem Harz angereist.

Der Minister gab einen kurzen Überblick über den Stand der Politik seines Amtsbereiches und mit dem Bereich Digitalisierung war der Einstieg in die Diskussion sofort gelungen.

In der zweieinhalbstündigen Debatte mit über 40 Wortbeiträgen kamen u.a. auch Themen wie die Sanktionspolitik gegenüber Russland und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt, die Bildungspolitik im Zusammenhang mit dem Fachkräftemangel (z.B. Beruf mit Abitur), Fragen der Existenzgründung, aber auch der Syrien-und Türkeikonflikt sowie die Kommunalfinanzen auf den Tisch.

Das Team von Ronald Mormann hatte ein reichhaltiges Buffet mit belegten Brötchen, leckerem Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken vorbereitet, an dem sich alle Gäste gern bedienten. So wurde auch noch über den ursprünglich angesetzten Zeitrahmen hinaus intensiv diskutiert. Ein gelungener Wiedereinstieg in dieses Veranstaltungsformat, was die rundum positiven Reaktionen zeigten. Zur Freude aller Anwesenden konnte Ronald Mormann bereits den nächsten Termin zu „Mormels Politischer Frühschoppen“ ankündigen.

Ines Klabunde

Frühschoppen Minister A. Willingmann